Frida Kahlo Poster View larger

Frida Kahlo Poster

5,00 € tax incl.

A1 Format (594 x 841) auf 150 gramm Karton

More details

New

More info

Viva la Vida –  Es lebe das Leben


Frida Kahlo - das Gesicht des revolutionären Mexicos.

Künstlerin, Revolutionärin, Feministin.

Frida Kahlo wird am 6. Juli 1907 geboren. Später hat sie dieses Ereignis umdatiert auf die Geburtsstunde der mexikanischen Revolution, den 7. Juli 1910. Mit dieser Revolution fühlt sie sich verbunden, das neue unabhängige Mexiko, das sich selbst von der Diktatur des Porfirio Diaz befreit hat, das will sie als lebendiges Denkmal verkörpern. 
Zu ihrem Mythos trug ihr bewegtes Leben bei: ihre Krankheit, ihre Leiden, ihre Ehe mit Diego Rivera, dessen Untreue und ihre Affären. Hinzu kommen ihr revolutionärer Eifer und ein leidenschaftlicher Freiheitswille. Frida zeigte sich gern in traditioneller Tracht; die Frisur hochgesteckt nach Art der Frauen aus Oaxaca und angetan mit deren traditionellem Schmuck. Damit betonte sie ihre indigenen Wurzeln bewusst öffentlich. Dies war zu jener Zeit ungewöhnlich, zumal rassistische Kriterien für die Stellung in der stark geschichteten mexikanischen Gesellschaft maßgeblich waren. Kaum je lächelnd fixiert sie ihre Betrachter, ganz so wie sie sich immer selbst im Spiegel mustert. Oft kann sie das nur im Krankenbett. Nach einer Kinderlähmung und einem beinahe tödlichen Straßenbahnunfall 1925, vergeht kein Tag an dem sie ohne Schmerzen ist. Jahr für Jahr muss sie Operationen erdulden. Mit visionärer Fantasie thematisiert die früh zum Kommunismus bekennende Künstlerin ihre Leiden und wird so zur Legende. Angeregt von der mexikanischen Volksmalerei schafft sie einen Bilderkosmos in dessen Mittelpunkt sie sich selbst sieht.

Nach ihrem Tod 1954 war es lange Zeit still um sie, und erst zu Beginn der siebziger Jahre wurde sie im Zuge der Frauenbewegung wiederentdeckt. Seitdem hat es zahlreiche Ausstellungen ihrer Werke und vielfältige Hommagen an die Frau und Künstlerin Frida Kahlo gegeben, und ihre Popularität ist stetig gestiegen.“ Zu ihren Lebzeiten werden ihre Bilder nur einmal 1953 in México City gezeigt. Heute ist ihr Gesicht aus der internationalen und mexikanischen Kunstlandschaft nicht mehr weg zu denken.


Über das bewegte und von Krankheit gezeichnete Leben der Künstlerin Frida Kahlo ist so dermassen viel geschrieben und festgehalten worden, das es schwer fällt, hier eine kurze Beschreibung zusammen zu stellen.

Am besten ihr sucht euch selbst die Informationen zusammen und nehmt euch ein paar Tage Zeit und beschäftigt euch mit ihrer Biografie. Es lohnt sich!


Manufacturer: